Ev. Familienzentrum Emmaus

Über uns

Maria Rohleder

Leitung Familienzentrum

Talstraße 9

40878 Ratingen

02102 – 88 919 41

Kita.fz.emmaus[at]ekir.de

Wir bieten 4 Gruppen für 75 Kinder im Alter von 1-6 Jahren an:

1x Gruppenform I

1x Gruppenform II

2x Gruppenform III

 

Öffnungszeiten:

25 Stunden:

7:30 - 12:30 Uhr

35 Stunden geteilt:

7:30 - 12:30 Uhr und

14:00 - 16:00 Uhr

35 Stunden Block:

7:00 - 14:00 Uhr oder

7:30 - 14:30 Uhr

45 Stunden:

Mo - Do: 7:30 - 16:30 Uhr

Freitags: 7:00 - 16:00 Uhr oder

Mo - Fr:  7:00 - 16:00 Uhr

 

Uns ist es wichtig, jedes Kind in seinem persönlichen Umfeld wahrzunehmen, es auf seinem individuellen Entwicklungsweg zu begleiten und ihm das Gefühl der Einzigartigkeit zu geben.

Wir begegnen jedem Kind mit Wertschätzung und Akzeptanz.

 

 

Termine

Termine Ev. Familienzentrum Emmaus

Schatzsuche am Grünen See

Das Angebor richtet sich für Familien mit Kinder von 3-7 Jahren.

Samstag, 23.9. 10-13 Uhr
Art der Veranstaltung / Kategorie
Freizeiten / Reisen
Zielgruppe
Familien
Email
Kita.fz.emmaus@ekir.de
Weitere Informationen
Wir suchen gemeinsam einen Schatz am Grünen See.
Aber bis wir das Versteck gefunden haben, müssen wir einige Aufgaben erfüllen!

Ansprechpartner
Maria Rohleder
kita.fz.emmaus@ekir.de
02102-8891941
Ort
Ev. Familienzentrum Emmaus
Talstrasse 9
40878 Ratingen
Veranstalter
Windrose Ev. Kindertagesstätte Emmaus
Talstr. 9
40878 Ratingen
Kita.fz.emmaus@ekir.de

Schau mal rein

Im August 2014 zog unsere Einrichtung in das komplett renovierte und vergrößerte ehemalige Gemeindezentrum Talstraße um.

Das Haus mit seiner besonderen Architektur beherbergt neben vier Gruppenräumen mit vier Nebenräumen, zwei Differenzierungsräumen sowie vier Kindersanitärräumen, einen großen Bewegungsraum, einen großen Multifunktionsraum sowie einen Gesprächsraum. Jede Gruppe hat einen direkten Ausgang zum Außengelände mit kleiner Terrasse. Neben der Wirtschaftsküche mit Vorratsraum gibt es noch eine pädagogische Küche, die zum gemeinschaftlichen Kochen und Backen genutzt wird.

Neben dem Leitungsbüro gibt es einen Raum für Mitarbeitende.  

Das große Foyer und die langen Flure bieten neben den Gruppen- und Differenzierungsräumen vielfältige Spielorte für die Kinder. Hier können sich die Kinder auch bei schlechtem Wetter mit den Indoorfahrzeugen Bewegung verschaffen. Die Räumlichkeiten sind so angelegt, dass unterschiedlichste Bildungsangebote zu finden sind.

Im Eingangsbereich finden die Eltern gebündelt alle relevanten Informationen zur Einrichtung.                    

Das ist uns wichtig

Wir verstehen uns als familienergänzende Einrichtung, der neben dem Betreuungsauftrag, ein eigenständiger Erziehungs- und Bildungsauftrag zugewiesen ist. Wir sehen das Kind ganzheitlich und beachten und berücksichtigen die Wünsche und Interessen der Kinder.

Es ist uns wichtig, dass die Kinder in unserer Einrichtung familiäre Strukturen und verlässliche Beziehungen erfahren. Wir begleiten die Kinder während ihrer ganzen Kindergartenzeit, beobachten und fördern ihre Entwicklung, nehmen ihre individuellen Befindlichkeiten und Gefühle wahr und werden so verlässliche Bezugspersonen - für die Kinder, aber auch für die Eltern.

Dabei ist die Förderung der Selbständigkeit für uns von großer Bedeutung.

Das Wissen um das eigene Können schafft ein positives Selbstwertgefühl; es ermöglicht den Kindern z. B. kleinere Probleme selbständig zu lösen und Empfindungen wie Enttäuschung, Ärger auszuhalten und leitet sie zu einem immer selbständiger werdenden Handeln. Erfolgserlebnisse schaffen Mut, Neues auszuprobieren, sich etwas zuzutrauen und Verantwortung zu übernehmen.

Kinder werden in ihren Wünschen, Bedürfnissen und mit ihrer Kritik von allen Mitarbeitenden ernst genommen. Dabei werden sowohl verbale als auch non-verbale Signale wahrgenommen. Die Mitarbeitenden ermutigen die Kinder sich im Dialog, im Stuhlkreis oder in der Kinderversammlung zu äußern. Durch Mitbestimmung lernen Kinder Autonomie, Selbstachtung, Handlungskompetenz und erleben sich als wichtiges Teil der Gemeinschaft.

Für die Kinder von 3-5 Jahren findet „Faustlos“ statt, das von den Gruppenpädagoginnen durchgeführt wird.

Faustlos vermittelt grundlegende alters- und entwicklungsadäquate Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen „Empathie, Problemlösungen und Umgang mit Ärger und Wut“.

Das Programm beinhaltet 28 Einheiten, die über ein Kindergartenjahr verteilt mit den Kindern erarbeitet werden.

Unser Haus ist ein Treffpunkt für viele Kinder und Familien unterschiedlichster Herkunft, kulturellem und religiösen Hintergrund. Neben den verschiedenen Sprachen begegnen sich hier auch eine Vielzahl an Bräuchen, Traditionen und Wertvorstellungen. Dadurch erfahren und erleben die Kinder unseres Hauses schon sehr früh die Vielfalt unserer Welt und ihre Neugier und Interesse an der Andersartigkeit wachsen.

Wir verstehen religiöse Erfahrung als grundlegenden Bestandteil des Lebens und vermitteln sie als wichtige Lebenserfahrung. Darüber hinaus nehmen wir persönliche Ereignisse im Leben der Kinder (z.B. Geburtstag, Taufe, Tod) in Gesprächen und/oder im Gebet auf, erzählen biblische Geschichten als Deutungsangebot und/ oder feiern Familiengottesdienste.

 

 

 

Familienzentrum

Willkommen

Das Familienzentrum Emmaus ist seit 08/2022 im Verbund Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder des KiTa Verbundes Windrose. Wir arbeiten nach dem Leitbild „Wunder wollen wachsen“.

Familien stehen heute vor vielen Herausforderungen. Wir möchten Ihnen helfen, Ihren Alltag als Familie zu meistern und zu gestalten. Dazu eröffnen und vernetzen wir Angebote im Bereich der Kinderbetreuung, Bildung und Erziehung. Kinder und Familien unterschiedlicher kultureller und religiöser Herkunft sind willkommen.

Betreuung und Kindertagespflege

Wir bieten Kindertagespflege zusammen mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen an. Das Familienbildungswerk des KK als Kooperationspartner hat zudem die „Berufliche Qualifizierung zur Tagespflege“ nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts München in seinem Programm.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das Familienzentrum unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Kindertagesstätte bietet:

  • Betreuung von Kindern unter 3 Jahren
  • Aufnahme von Kindern in Notfällen
  • Ferienbetreuung durch gegenseitige Vertretung in Schließzeiten in Kooperation mit den anderen KiTas im Verbund
  • Das Familienzentrum verfügt über einen Babysitterpool, ausgebildet in Kooperation mit dem Familienbildungswerk
  • In Notfällen flexibler Umgang bei der Über- Mittag- Betreuung
  • In Kooperation mit dem Familienbildungswerk werden Freizeitangebote am Wochenende oder am frühen Abend angeboten
  • In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde wird ein buntes Programm zur Freizeitgestaltung für Kinder angeboten. Mit den Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit erhalten Kinder sowohl im Familienzentrum als auch im Haus am Turm die Möglichkeit Spiel und Spaß in Gemeinschaft zu erleben.

Beratung und Unterstützung

Sie werden durch das Familienzentrum in Kooperation u.a. mit der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf- Mettmann, das Frühförderzentrum, das Familienbildungswerk, Schule und andere Beratungsstellen in Ihrer Erziehungsarbeit unterstützt.

  • Wir informieren bei Fragen und Problemen rund um Ihr Kind und die Arbeit der Kindertageseinrichtung durch: Elterngespräche, Elternbriefe, Elterninfoabende, Aushänge etc.
  • Darüber hinaus vermitteln wir Ansprechpartner zu den Themen Beratung/ Therapie, Gesundheits- und Bewegungsförderung und organisieren kurze Wege zu unseren Kooperationspartnern.
  • Unser Angebot an Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien schließt Angebote zur Sprachförderung ein.

Wir bieten momentan 80 Kindern eine Betreuung zwischen 35 und 45 Stunden an.

Das umfasst neben einem gesunden Frühstück auch die Mittagsverpflegung

Familienbildung und Erziehungspartnerschaft

  Das Familienzentrum versteht sich als Ihr Partner und hält mit der evangelischen Kirchengemeinde, dem evangelischen Familienbildungswerk und der

  Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf- Mettmann ein vielfältiges Angebot der Familienbildung bereit:

  • Mittwochs „KiKoSe“ Kinder kochen für Senioren
  • Familiengottesdienste
  • Elterncafè, einmal monatlich, Mittwochs zwischen 8:30- 10:30 Uhr
  • Offene Sprechstunde, Möglichkeiten für Termine zu einer anonymen Beratung sind ebenfalls gegeben.
  • „Faustlos“
  • „FuN“- Familie und Nachbarschaft
  • Eltern- Kind- Gruppen/ Angebote
  • Angebote für Familien am Wochenende und/ oder am Nachmittag
  • Elternabende zu verschiedenen Themen
  • Kinderkirche
  • Regenbogengruppe
  • Kleidersachenbörse
  • Adventsgarten
  • Familienbasteln
  • Familienfrühstück
  • Chor
  • „MINT“ forschen

Kooperationspartner

  • Evangelisches Familienbildungswerk Ratingen
  • JuTu
  • Frühförderzentrum Ratingen
  • Evangelische Kirchengemeinde Ratingen
  • Umligende Schulen
  • Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf Mettmann
  • Logopädie Lintorf
  • SKF

 

Guten Appetit

Gesund und lecker - und gemeinsam: Es ist uns ein besonderes Anliegen, die Kinder Tischgemeinschaft und Tischkultur erleben zu lassen. Daher wird das Mittagessen in Gemeinschaft eingenommen und pädagogisch betreut.

Die Kinder werden motiviert, eine Vielfalt von Speisen und Lebensmitteln unterschiedlicher Geschmacksrichtungen zu probieren: die Entscheidung zuzugreifen trifft das Kind. Die gebotenen Speisen sind altersentsprechend abwechslungsreich, ausgewogen und kindgerecht (orientiert an den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung).

Religiöse und gesundheitlich bedingte Essgewohnheiten der Kinder werden selbstverständlich berücksichtigt.

Hier ist was los

Ein Aufregender Tag für die Schulstarter

Im letzten Jahr, während eines Projektes im Wald, haben die Schulstarter ein interessantes Erlebnis gemacht.

Plötzlich schwebte ein Hubschrauber der Polizei über deren Köpfen.

Daraufhin kamen so einige Fragen auf und die Idee einen Brief an die Polizei zu schreiben.

Und nun kam auch die Antwort.

Vierjahreszeiten Programm "Winter"

Die Schulstarter machen bei einem vierjahreszeiten Programm mit.

In dieser Zeit lernen sie in den verschiedenen Jahreszeiten den Wandel kennen.

Wie verhält sich die Natur und wie verhalten sich die Tiere in der jeweiligen Jahreszeit.

Ein Tag bei der Polizei

Die Schulstarter konnten in diesem Jahr den Beruf eines Polizisten hautnahe erleben.

Dazu gehörten z.B. einen Bösewicht fest nehmen, Fingerabdrücke abgeben.....

Karneval

In der Karnevalszeit ist wieder was los.

Die Gruppen und die Flure werden dekoriert, so verwandeln sich die Gruppen in eine Unterwasserwelt oder die Piraten ziehen ein.

In der Kinderkonferenz haben die Kinder besprochen, welche Themen Sie in dieser Zeit wünschen und natürlich über das Büfett gesprochen.

Spielzeugfreiezeit

Jedes Jahr nach Aschermittwoch wir die SpielzeugfreieZeit angeköndigt.

In dieser Zeit beschäftigen sich die Kinder mit Naturmaterialien.

Hier ein kleiner Einblick.

Ein Vormittag in der Bücherei

Der Umgang mit Büchern ist ein wichtiger Lernprozess für die Kinder.

So darf auch ein Besuch in der nahe gelegenen Bücherei nicht fehlen.

An diesem Tag haben sich unsere Kulturstrolche einen ganzen Vormittag

Bücher angeschaut und für die Einrichtung ausgeliehen.

Familiengottesdienst

Kirche mal anders,

an diesem Tag ist die Kirche in unserer Eirichtung eingezogen.

Mit einem leckeren Frühstück wurden die Familien begrüßt.

Währenddessen fing der Gottesdienst an. Zu Gast waren Super Susi und Opa Otto.

Das Thema war "Wachsen", hier haben die Kinder einen Blumentopf aus Holz mit einem Bilderrahmen gestaltet.

Kreatiftreff

Mit unserem Kooperationspartner, der Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde Ratingen wurde ein Kreativtreff für Familien veranstaltet.

Heuten konnten die Familien vieles zum Thema Ostern machen.

Es wurde gebacken, Osterkörbchen hergestellt, kleine Osterkücken und vieles mehr.

Eine Orgel als Bausatz

Die Schulstarterkinder haben am heitigen Tag eine Orgel in "mini" aufgebaut.

Die Orgel gestand aus ganz vielen Einzelstücken, welche zusammengesetzt werden müssen.

 

Na was summt den da...?

Am heutigen Tag haben die Kinder Besuch vom Imker bekommen.

Und was macht ein Imker? Er arbeitet mit Bienen.

Natürlich kamen auch die Bienen zu uns und die Kinder konnten gefahrlos sich die Bienen vom ganz Nahe anschauen.

Die Kinder haben viele Fragen gestellt und auch einiges über die Bienen und den Beruf eines Imkers erfahren.

Es war ein sehr spannender Tag für alle beteiligten und nächste Woche können die anderen Kinder dabei sein.

Interesse an einem Platz?

Anmeldungen nehmen wir ganzjährig entgegen (Kitaportal der Stadt Ratingen). Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin, damit wir uns ausreichend Zeit für Sie nehmen können, um Ihnen unsere Kita vorzustellen.

Alternativ erkundigen Sie sich nach unserem "Tag der offenen Tür"; auch hier können Ihre Fragen beantwortet werden und eine ausführliche Besichtigung unserer Einrichtung ist möglich.

Zusätzliche Termine

Gerne können ebenfalls Nachmittagstermine vereinbart werden.

Hier ist eine telefonische Anmeldung erforderlich.

Mo., 09.09.24, Start um 15.00 Uhr

Mo., 23.09.24, Start um 15.00 Uhr

Mo., 14.10.24, Start um 15.00 Uhr

Mo., 28.10.24, Start um 15.00 Uhr

Mo., 11.11.24, Start um 15.00 Uhr

Mo., 25.11.24, Start um 15.00 Uhr

Förderverein

GeMEinsam sind wir stark

Die Ansprüche an Kindertagesstätten werden immer größer, die finanziellen Mittel leider immer knapper. Die Kinder brauchen uns - wir brauchen Dich!

Werde Mitglied des Fördervereins Ev. Familienzentrum Emmaus E.V. und unterstütze uns finanziell und/oder tatkräftig.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, wenden Sie sich an:

E-Mail: FOERDERVEREIN_FZ_EMMAUS@GMX.DE­

Auch in den sozialen Netzwerken sind wir vertreten, schauen Sie vorbei.

Facebook: Ev. Familienzentrum Emmaus

Spendenkonto:

IBAN: DE97 3345 0000 0042 1130 35

BIC: WELADED1VEL

Sparkasse: HRV