Über uns

KiTaverbund Windrose

Geschäftsführung:
Nuria Modersitzki und Ingo Voormann

Die Windrose ist der Verbund von zurzeit elf evangelischen Tageseinrichtungen für Kinder im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann. Zum 1. August 2020 haben fünf Kirchengemeinden – Erkrath, Hilden, Hochdahl, Mettmann und Linnep – die Trägerschaft ihrer Kindergärten auf ihren Kirchenkreis übertragen. Dadurch wird ermöglicht, die Arbeit in den Kindergärten organisatorisch auch weiterhin auf einem hohen Niveau zu gewährleisten und die Betriebsführung in einem noch stärkeren Maße zu professionalisieren.

Der Sitz der Geschäftsführung der Windrose ist das Haus des Kirchenkreises in der Goethestraße 12 in 40882 Mettmann. Geschäftsführerin und Geschäftsführer sind Nuria Modersitzki und Ingo Voormann.

Nuria Modersitzki:
„Als Sozialpädagogin habe ich seit 2002 meine berufliche Heimat im Bereich der evangelischen Kindertagesstätten gefunden, nachdem ich langjährig in der Kinder-und Jugendhilfe und im Ausland tätig war. 16 Jahre habe ich als Kitaleitung gearbeitet. 2018 wechselte ich dann als Fachberaterin zum Kirchenkreis.

Kinder sollen auf ihrem Lebensweg erfahren und entdecken: ich bin wichtig und wertvoll, so wie ich bin. Ich freue mich auf die alltäglichen Herausforderungen in der Windrose und die vielfältigen Begegnungen innerhalb einer bunten Arbeitsgemeinschaft.“

Ingo Voormann:
„In der Vergangenheit, seit 1987, war ich in einer internationalen Bank tätig gewesen, zuletzt als Leiter des Controllings. Seit 16 Jahren bin ich auch Presbyter und in vielen kirchlichen Themen involviert. Seit 2019 berate und unterstütze ich den Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann in finanziellen und organisatorischen Fragen von Kindergärten.

Als ausgebildeter Pädagoge ist es für mich wichtig, Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern, denn Wunder wollen wachsen. Dazu benötigen alle Beteiligten nicht zuletzt auch finanzielle Spielräume. Kinder müssen aus meiner Sicht die Möglichkeit bekommen, eine ruhende Mitte als Basis für ihr Leben zu finden."

Kontakt:

Verbund Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder
Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann
Geschäftsführung Goethestr. 12, 40822 Mettmann

Telefon Zentrale: 02104 9701-0
Nuria Modersitzki: 02104 970127
Ingo Voormann: 02104 970175
Email: nuria.modersitzki[at]ekir.de

Leitbild

Das Leitbild der Windrose

Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement-Handbuch des Kitaverbundes Windrose ist eine Darstellung des Aufbaus, der Struktur und der Handlungsabläufe der Tageseinrichtungen für Kinder im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann.

Den Mitarbeitenden erklärt es Handlungsabläufe und stellt eine Handreichung für die tägliche Arbeit dar. Die im Handbuch beschriebenen Prozesse sind verbindlich. Sie unterliegen dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP). Im Zuge dessen sind alle Mitarbeitenden aufgefordert, Vorschläge zur Optimierung von Abläufen einzureichen.

Das QM-Handbuch ist in sieben Bereiche gegliedert und wird vom Landschaftsverband Rheinland als Konzeption für alle Kindertagesstätten im Verbund anerkannt.

1. Einführung: Enthält Erklärungen zum Aufbau und zur Struktur des Handbuches und grundlegende Definitionen.

2. Allgemeine Grundlagen: beinhaltet grundsätzliche Aussagen zum QM-Verbund innerhalb des Kirchenkreises Düsseldorf-Mettmann und zur Qualitätspolitik.

3. Personal: Beschreibt den Bereich des Personalwesens und der Personalentwicklung.

4. Qualitätsentwicklung: Beschreibt den Aufbau und die Umsetzung des QM-Systems und die Kundenorientierung.

5. Sicherheit: Beschreibt den Bereich der Arbeits- und Gebäudesicherheit.

6. Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag: Beschreibt das pädagogische Handeln in den Tageseinrichtungen für Kinder (Kernprozesse).

7. Unterstützungsprozesse: Beschreibt die Beziehung zu Lieferanten und die internen und externen Servicebereiche. Grundlagen des Qualitätsmanagements der evangelischen Tageseinrichtungen für Kinder im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann stellen das evangelische Gütesiegel BETA der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V., "Hoffnung Leben - evangelische Anstöße zur Qualitätsentwicklung" sowie die DIN EN ISO 9001:2015 dar.

 

Qualitätshandbuch (bitte hier anklicken)

 

 

Familienzentren

Familienzentrum Unsere zertifizierten Familienzentren sind erste Anlaufstelle für Familien im Stadtteil mit folgenden Themenschwerpunkten:

  1. Beratung und Unterstützung für Kinder und Familien
  2. Familienbildung und Erziehungspartnerschaft
  3. Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  4. Informationen zur Kindertagespflege

Der Leitgedanke unserer Familienzentren ist, Familien eine verlässliche Anlaufstelle für Alltagsfragen in ihrem Stadtteil zu bieten. Unsere Familienzentren organisieren und vermitteln zahlreiche Hilfsangebote, die für Eltern und Kinder alltagsnah und gut erreichbar sind. In Kooperation mit unterschiedlichen Institutionen aus der Region werden z.B. offene Sprechstunden für Erziehungs- bzw. Familienberatung vermittelt oder angeboten sowie Informationen zur Betreuung von Unter - Dreijährigen in Kita oder Kindertagespflege gegeben.

Zudem unterstützen Elterncafés, Elternveranstaltungen zu pädagogischen Themen und Erziehungs-Kompetenz-Kurse Familien bei ihren vielfältigen Aufgaben und alltäglichen Herausforderungen. Darüber hinaus engagieren sich die Familienzentren beim Übergang der Kinder in die Grundschule, beraten Eltern in Fragen der Partnerschaft u. v. a. m..

Durch die Angebotsstruktur der Familienzentren entsprechend den Bedarfen des Stadtteils werden Eltern in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt. Je nach Region runden spezielle Kurse für Väter und ihre Kinder, musisch-kreative sowie zusätzliche Bewegungskurse und Sprachkurse (auch für die Eltern) das Angebotsspektrum ab.

Erkundigen Sie sich bitte bei unserem Familienzentrum an ihrem Wohnort über das aktuelle Programm. Unsere Familienzentren finden Sie in folgenden Regionen:

  • Hochdahl
  • Hilden
  • Mettmann

Stellenbörse

In unseren 11 Kindertagesstätten begleiten viele Erzieherinnen und Erzieher und andere pädagogische Mitarbeitende Kinder auf ihrem Weg ins Leben. Sie möchten Kinder ermutigen und begleiten diesen Lebensweg, neugierig, weltoffen und wertschätzend gegenüber Menschen und Natur, selbständig zu gestalten? Dann sind Sie bei uns richtig.

Für die Mitarbeitenden in den Kindertagesstätten gilt die Freiheit, nicht jede Antwort kennen zu müssen. Damit werden sie aktive Begleiterin/ aktiver Begleiter beim Fragen, Suchen und Entdecken zusammen mit Kindern und ihren Familien. Wir bieten Erzieherinnen und Erziehern, aber auch anderen pädagogischen Fachkräften in unseren Kindertagesstätten gute Entwicklungsmöglichkeiten, unter anderem:

  • Begleitung bei der Ausbildung
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Aufstiegsmöglichkeit z.B. als Leiter/in einer Kindertagesstätte
  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Wechselmöglichkeiten innerhalb der Windrose in andere Kitas